Baustart beim Verwaltungsgebäude in der Rötestraße
7. April 2021
Die Kreisbaugruppe erhöht ihren Bestand an bezahlbaren Mietwohnungen in Fellbach
30. April 2021

Neue Mitte Schwaikheims offiziell eingeweiht

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die „Neue Mitte Schwaikheim“ am heutigen Mittwoch, 14. April, offiziell eingeweiht worden. Coronabedingt im kleinsten Rahmen haben die
Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Katrin Schütz, Bürgermeister Gerhard Häuser sowie Dirk Braune, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kreisbaugesellschaft Waiblingen, symbolisch das Band zur Eröffnung durchschnitten.

Die Neue Mitte im Herzen Schwaikheims besteht aus einem attraktiven Wohnquartier mit 46 Mietwohnungen, einem Lebensmittel-Vollsortimenter sowie einem Bäcker samt Café. Das
Projekt mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 24 Millionen Euro setzte die
Kreisbaugesellschaft Waiblingen gemeinsam mit der Bau Genossenschaft Backnang eG und der Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG um. Bis auf einige kleine Restarbeiten wie die Bepflanzung und eine Beschichtung der Treppen konnten die Bauarbeiten ohne Verzögerungen abgeschlossen werden.

Das Areal, um dessen Vermarktung sich die Kreisbaugesellschaft von Anfang an bemüht hatte, konnte im Mai 2019 an einen regionalen Investor als Gesamtes verkauft werden. Dadurch
wurden die ursprünglich geplanten 46 Eigentumswohnungen zu dringend benötigten
Mietwohnungen. Die Kreisbaugruppe wiederum setzt das durch den Verkauf generierte
Eigenkapital im Rahmen des Investitionsprogramms des Rems-Murr-Kreises zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ein.
Vom Verkauf ausgenommen sind 20 der insgesamt 100 Stellplätze, die mit Blick auf ausreichend öffentliche Stellplätze in der Neuen Mitte von Beginn an für die Gemeinde vorgesehen waren.

„Die Neue Ortsmitte Schwaikheim ist nicht nur die neue gute Stube der Gemeinde, sondern auch ein markantes Zeichen dafür, wie die Kreisbaugesellschaft als Partner unsere Städte und
Gemeinden unterstützt“, sagt Dirk Braune, Geschäftsführer der Kreisbaugesellschaft Waiblingen. „Es war ein langer Weg bis hierher, aber heute können wir uns gemeinsam freuen: Über 46
Mietwohnungen und Gewerbe in bester Lage. Mit einem Invest von rund 24 Millionen Euro ist
die Neue Ortsmitte eines der größten Bauprojekte im Portfolio der Kreisbaugruppe, das wir in bewährter Partnerschaft mit der Firma Geiger und der Baugeno realisiert haben.“

„Mit diesem Leuchtturmprojekt in der ganzen Region Stuttgart hat unsere Ortsmitte eine
Aufwertung erfahren, die ihresgleichen sucht“, freut sich Bürgermeister Gerhard Häuser über die Fertigstellung des im Jahr 2018 begonnenen Bauprojekts. „Mit einem Vollsortimenter-
Supermarkt im Herzen unserer Gemeinde mit 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie einem Café auf dem Vorplatz, das die Aufenthaltsqualität bereichert, wird ein lange verfolgter Plan nun Wirklichkeit.“ Gerhard Häuser erinnert daran, welche Mammutaufgabe bereits am Beginn des Projekts stand: Für die 5000 Quadratmeter Projektfläche mussten 34 Grundstücke von 23
Eigentümern erworben werden. Die Innenverdichtung sorge dafür, dass Schwaikheim nicht auf der grünen Wiese wachse, sondern dass zwischen den Fixpunkten Rathaus und Bahnhof ein
neues Zentrum entstehe. „Hochwertige Neubau-Mietwohnungen steigern die Attraktivität Schwaikheims als Wohnort und Lebensmittelpunkt weiter.“ Zwar habe man im Lauf des Prozesses manchen Erfordernissen Rechnung tragen müssen. „Aber das Ergebnis bedeutet einen Meilenstein für unsere Gemeinde, dem nun die Überlegungen zum Folgeprojekt Neue Mitte II folgen werden.“

Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau: „Ich freue mich sehr, nach der Grundsteinlegung im November 2018 jetzt auch an der Einweihung das
Bauvorhabens „Neue Mitte“ teilnehmen zu können. Die Maßnahme ist ein gelungenes Beispiel
sowohl für die gute Zusammenarbeit verschiedener Bauträger als auch für das zukunftsorientierte Engagement der Gemeinde. So ist mitten in Schwaikheim ein attraktives Wohnquartier mit
entsprechender Nahversorgung entstanden.“

Zahlen & Fakten:

Zeitplan des Bauvorhabens:

  • Baugrubenverbau: Anfang September bis November 2018
  • Baugrubenaushub: Anfang September bis Dezember 2018
  • Rohbau: Dezember 2018/Januar 2019 bis November 2019
  • Ausbau: September 2019 bis November 2020

Meilensteine:
6. Dezember 2017: Unterzeichnung des Grundstückskaufvertrags durch die Kreisbaugesellschaft Waiblingen mbH, die Baugenossenschaft Backnang eG sowie die Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Sonthofen.
19. Dezember 2017: Bietergemeinschaft reicht Baugesuch bei der Stadt Winnenden ein.
28. August 2018: Übergabe Baufreigabeschein („Roter Punkt“)
9. November 2018: Grundsteinlegung
14. April 2021: offizielle Einweihung