Wohnbaugipfel Rems-Murr für mehr bezahlbaren Wohnraum
30. September 2019
Auszeichnungen für herausragende und innovative Immobilien in der Metropolregion Stuttgart vom IWS verliehen.
11. November 2019

Klinikareal Waiblingen: Die Bauarbeiten auf dem Baufeld der Kreisbaugruppe haben begonnen

Baugenehmigung offiziell übergeben / 84 Wohnungen und Kita sollen Anfang 2022 fertig sein

Die Bauarbeiten auf dem früheren Waiblinger Klinikareal schreiten voran: Oberbürgermeister Andreas Hesky und Baubürgermeister Dieter Schienmann haben nun für das Baufeld 5, das von der Kreisbaugruppe bebaut wird, offiziell die Baugenehmigung an Landrat Dr. Richard Sigel und Kreisbau-Geschäftsführer Dirk Braune überreicht. Die vorbereitenden Bauarbeiten haben inzwischen begonnen.
Auf dem Baufeld 5 war ursprünglich ein Verwaltungsgebäude für das Kreissozialdezernat vorgesehen. Stattdessen hat Landrat Dr. Richard Sigel die Planungen nach seinem Amtsantritt im Schulterschluss mit der Stadt Waiblingen umgesteuert. Nun entstehen auf dem Klinikareal zusätzlich 46 dringend benötigte Mietwohnungen, davon 40 geförderte, und eine viergruppige Kita – neben 38 Eigentumswohnungen sowie 102 Tiefgaragenstellplätze. Der Gesamtinvest der Kreisbaugruppe liegt bei rund 37 Millionen Euro.
Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky sagt: “Die Stadt Waiblingen freut sich darüber, dass es nun mit diesem wichtigen Baustein zur Bebauung des Areals der ehemaligen Klinik losgeht. Mit dem Landkreis und der Kreisbau sind kompetente Partner am Werk. Neben den Wohnungen ist vor allem auch die Kita für das Neubaugebiet und für die gesamte Stadt eine wichtige Ergänzung unserer Betreuungs- und Bildungsinfrastruktur.”
Baubürgermeister Dieter Schienmann ergänzt: “Die Bauverwaltung hat die Entwicklung des Krankenhausareals intensiv begleitet. Vom städtebaulichen Wettbewerb über das Bebauungsplanverfahren, den umfangreichen städtebaulichen Verträgen bis hin zur Baugenehmigung, konnten städtebauliche Akzente gesetzt werden. Wir freuen uns, dass sich über dem Areal nun die Kräne drehen und die bauliche Umsetzung beginnt.”

Landrat Dr. Sigel sagte: „Die Krähne stehen schon, jetzt kann es losgehen. Die Not auf dem Wohnungsmarkt zeigt, dass die Strategie richtig war: Ich bin sehr froh, dass der Landkreis gemeinsam mit der Stadt Waiblingen den Weg für 46 Mietwohnungen und eine Kita auf dem früheren Klinikareal freimachen konnte. Die letzte Immobilienmesse hat gezeigt: Wir schaffen Wohnraum auf einer der attraktivsten Flächen der Stadt. Den Bürobedarf der Kreisverwaltung decken wir hingegen auf versiegelten Flächen am Alten Postplatz und schaffen trotz Verdichtung einen städtebaulichen Mehrwert.“
Dirk Braune, Geschäftsführer der Kreisbaugesellschaft sagte: „Mit einem Fernwärmeanschluss und Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Kindertagesstätte sowie der Mietshäuser nutzen wir bei diesem Projekt in Partnerschaft mit den Stadtwerken Waiblingen außerdem ganz bewusst erneuerbare Energien.“

Hintergrund zum Klinikareal:
In den Baufeldern 1 bis 4 bauen das Siedlungswerk 73 Eigentumswohnungen und die GWG 65 Eigentumswohnungen sowie 5 Stadthäuser (Reihenhäuser). Auf dem gesamten Klinikareal entstehen 222 Wohnungen.